September 13, 2022

Hannover

13.06-15.06.2022

13.06.2022

Heute fuhr ich mit meiner Freundin nach Hannover. Wir fuhren 5 Stunden, zweimal mit der S-Bahn und zum Schluss mit dem ICE. Als wir auf dem Bahnhof ankamen waren überall Menschen. Zum Glück hatte ich die U-Bahn Netzlinie ausgedruckt, so wussten wir, wie wir zu unserer Unterkunft kommen. Es war etwas außerhalb der Stadt gelegen, dafür umso ruhiger. Nachdem wir uns etwas ausgeruht haben, brachen wir in die Stadt auf. Wir hatten kein spezielles Ziel und sahen uns so ein wenig um. Wir fanden ein Asia Store unterirdisch aber rießig. Aus allen asiatischen Ländern gab es Essen und Geschirr.

Staatstheater
Holocaust Mahnmal
Asiamarkt

14.06.2022

Heute hatten wir einen langen Tag vor uns. zunächst gingen wir in die Herrenhäuser Gärten von Hannover. Ein wunderschönes, sehenswertes Gelände. Der große Garten zählt zu den bedeutendsten Barockgärten Europas.

0:00
/
Große Kaskade von 1676

0:00
/

Im Anschluss waren wir noch kurz im Berggarten. Der Berggarten ist auch sher rießig! Aus Zeitgründen konnten wir nicht alles und ansehen, deshalb beschlossen wir uns nur den Garten mit den Gewächshäusern (Kakteenschauhaus, Tropenschauhaus, Orchideenschauhaus) anzusehen. Wunderschöne, große Aloen, Kaktusse, Orchideen in allen Farben und Formen. Man kam sich nach jeder Tür anders vor wie im tropischen Jungle so heiß und feucht wurde es. Außerhalb der Häuser standen viele Zitronen, Orangen herum mit den Schildern man solle die Blätter reiben und daran riechen und herausfinden wo nach es riecht. Auf der Rückseite des Schildes stand die Lösung. Der Berggarten ist 120.000 Quadratmeter groß. Im Berggarten gibt es es außerdem ein rießen großes Sea Life, Auqarium mit über 2.500 Tieren und einem 300.000 Liter Ozeanbecken für alle Besucher.

Sea Life

Durch das 9€ Ticket hatten wir so viele Möglichkeiten uns Sehenswürdigkeiten anzusehen und fuhren immer mit der U-Bahn. Jeder der mal nach Hannover kommt muss mit der U-Bahn fahren!

Und so fuhren wir weiter und stiegen bei der Leibniz Universität aus. Die U-Bahn fährt oberirdisch so hat man einen Klasse Blick auf die Uni. Als wir sie das erste mal sahen, dachten wir sofort an Hogwarts! Mit 29 089 Studierenden im Wintersemester 2021/22 ist sie die größte Universität Niedersachsens. Sie ist eine TU, d. h. Technische Universität. Die Universität ist benannt nach dem Leipziger Gottfried Wilhelm Leibniz, er wurde in Hannover zum Hofrat ernannt, außerdem stand er im regen Gedankenaustausch mit Sophie von Hannover. Er arbeitete als Bibliothekar und beschäftigte sich mit technischen Problemen in den Bergwerken im Oberharz von 1682-1686.

Leibniz Universität

Wir lasen auf der Karte von einem Waterlooplatz. Ich musste sofort anfangen mit singen, jeder der ABBA kennt kennt auch das Lied Waterloo. Als wir am Waterlooplatz ausstiegen war die ganze U-Bahn mit Texten und Bildern versehen aus allen Jahrhunderten. An den Pfälern standen Zeitspannen mit kurzen Infos was in den Jahren geschah. Sehr cool! Als wir draußen ankamen war eine große Wiese zu sehen mit einer Bank darauf. Kaum sahs man sich auf die Bank hatte man einen schönen Blick auf die Waterloosäule. Die Waterloosäule ist eine 46,31m hohe Siegessäule. Sie wurde in den Jahren von 1825-1832 errichtet. Gekrönt ist sie mit der Mythologischen Siegesgöttin Victoria. Das Denkmal erinnert an den Sieg in der Schlacht bei Waterloo, den Großbritannien, Hannover und Preußen am 18. Juni 1815 gemeinsam gegen Napoleon Bonaparte errangen.

Nach einer gewissen Zeit taten uns die Füße weh und wir waren hungrig, so fuhren wir zu unserer Unterkunft aßen etwas und schauten einen Film. Es war wichtig das wir nochmal zur Ruhe kamen und die Beine hochlegten, da wir Abends auf ein Konzert von Imagine Dragons gingen.

Bei der U-Bahn angekommen standen Massen an Menschen da! ALle wollten auf das Konzert. Wir fuhren hinaus zur Expo-Plaza. Das Konzert fanden draußen unter freiem Himmel statt. Leider hatte ich kein Hut dabei und fand nur einen Baum der mir Schatten spendete, es war extrem heiß! Zu allererst sang "Alexa Feser". Dann kam eine Band aus Kanada namens "Mother Mother" die gefielten mir. Nach den beiden kam zum Schluss "Imagine Dragons" eine Band aus Las Vegas. Sie sind bekannt geworden durch Radioactive, Believer, Enemy... Zwischendurch gab es kleine Feuerwerke, die Erde bebte alle kannten den Text und sangen mit. Am Ende war es ein schönes Konzert bloß leider war es nicht meine Musik, trotzdem ein schöner Abend.

0:00
/
Mercury

PS: Als wir zurück fahren wollten ging es nicht die Polizei hat den Weg versperrt, man muss dazu sagen wir waren 20.000 Besucher das waren gefühlt 3 Polizisten. Die Massen schriehen und rannten was das Zeug hält um zur U-Bahn zu kommen, sowas habe ich vorher noch nie gesehen. Einige sprangen auf die Gleise um mitzufahren, diese wurden beiseite gezogen. Es war ein großes Chaos. Nach gefühlt 3 Stunden kamen wir endlich in der Unterkunft an, da die U-Bahn Mitternacht nicht regelmäßig fährt mussten wir öfters umsteigen.


15.06.2022

Heute war unser Abreisetag, da wir uns aber noch was von Hannovers Innenstadt ansehen wollten gingen früher los. Zunächst fuhren wir mit der U-Bahn bis zur Kröpcke-Uhr. Dies ist der traditionelle Treffpunkt der Innenstadt. Von da aus gingen wir durch Gassen wo nicht so viele Menschen waren. Wir entdeckten einen schönen Hinterhof mit Gaststätte dies ist der Ballhof.

Wir kamen an einem schönen Haus mit Stuck verziert und einem Brunnen vor der Tür vorbei. Dies war das Leibnizhaus. Das Haus wurde nach Gottfried Wilhelm Leibniz benannt, der von 1698-1716 in dem Haus lebte.

Wir bogen die Gasse links ab und kamen zu einer sehr großen Kirche die Marktkirche St. Georgii et Jacobi. Sie ist die älteste der drei Pfarrkirchen in der Altstadt von Hannover. Die Hallenkirche mit ihrem 97 Meter hohen Turm gehört zu den Wahrzeichen Hannovers.

Als wir weiter liefen, waren wir sprachlos und sahen das Neue Rathaus. Es war rießieg. Man konnte kostenlos hineingehen und sich Räume ansehen, unten im Foyer sind 4 große Tische mit verschiedenen Zeitepochen Hannover von oben dargestellt. Richtig cool gemacht. Man hat von den Zimmern die hinterzu sind einen herrlichen Blick auf den See mit Schwänen (Maschteich). Ganz oben auf der Spitze des Rathauses gibt es eine Übersicht auf ganz Hannover, dafür muss man ein Ticket zahlen.

0:00
/
0:00
/

Wir liefen langsam zurück zum Bahnhog entdeckten dabei noch eine ausergewöhnliche Kirche. Die Aegidienkirche. Sie ist aus dem 14. Jahrhundert, was als erstes auffällt ist, dass das Dach offen ist. Wir fanden heraus, das die Kirche 1943 durch Luftangriffe zerstört worden sei, sie wurde nicht wieder aufgebaut, dies sind die übrigen Ruinen. In der Kirche hängt ein Geschenk aus Japan eine Friedensglocke aus Hiroshima von 1985.

0:00
/

Nun war unsere Zeit gekommen. Die Rückfahrt nach Hause. Hannover ist eine schöne, sehenswerte Stadt vorallem die Gärten. Es war eine schöne Reise.